DIGITALE

BEHÖRDEN-PLATTFORM

Für höhere Qualität und effizienteren Service.

ÖFFENTLICHE VERWALTUNGEN

WERDEN DIGITAL

SIND SIE FIT FÜR DIE DIGITALE

TRANSFORMATION?

Machen Sie unser 10-minütiges Assessment!

WIE WIRKT SICH DIE DIGITALE TRANSFORMATION
AUF DIE ÖFFENTLICHE VERWALTUNG AUS?

Die Digitalisierung führt in allen Verwaltungen zu großen Veränderungen, die bisherige Applikationen nicht abbilden können. Die Digitale Behörden-Plattform liefert, was Behörden benötigen, um in der digitalen Welt erfolgreich zu sein: eine neue Art von Anwendungsinfrastruktur und Middleware. Das integrierte Produktportfolio der Software AG versetzt Behörden in die Lage, neue, flexible und anpassbare Anwendungen zu entwickeln.

Kunden

ARJIS2_Georgia_Tech_AuthorityHealthCareEMMBundesagentur_fur_ArbeitHMRC

Überblick

Digitale Behörden-Plattform

Die Digitalisierung führt in allen Verwaltungen zu großen Veränderungen, die bisherige Applikationen nicht abbilden können. Die Digitale Behörden-Plattform liefert, was Behörden benötigen, um in der digitalen Welt erfolgreich zu sein: eine neue Art von Anwendungsinfrastruktur und Middleware. Das integrierte Produktportfolio der Software AG versetzt Behörden in die Lage, neue, flexible und anpassbare Anwendungen zu entwickeln.

In einer digitalen Behörde macht die IT den Unterschied. Wer seinen Bürgern und Unternehmen zu jeder Zeit und an jedem Ort maßgeschneiderte Informationen, Services und Dienstleistungen anbieten kann, wer die Welt der Verwaltungsprozesse mit der Welt der Maschinen und Dinge optimal zusammenführen kann, hat einen wesentlichen Standortvorteil für seine Region.

Die Software AG hat im Rahmen ihrer Projekte einen Fundus von Schnittstellen erarbeitet und bietet ihn zur Wiederverwendung an. Schnittstellen gibt es u.a. für

  • Berufsgenossenschaften (Beispiel: SIGUV-Verbund) 
  • Krankenkassen (Beispiel: Bitmarck) 
  • die Rentenversicherung 
  • Kassenärztliche Vereinigungen (Beispiel: KV Hessen) 
  • die deutsche Virtuelle Poststelle 
  • SAP, Oracle, IBM, Microsoft 
  • XöV, XUV und P23R

E-Rechnung

Die EU-Richtlinie 2014/55/EU verpflichtet die öffentliche Verwaltung zukünftig Rechnungen elektronisch zu empfangen und rechtssicher zu verarbeiten. Im nächsten Schritt wird die EU-Richtlinie in nationales Recht umgesetzt. Für die Verwaltung wird ein Konzept für Implementierung gebraucht, dass die Anwendung der neuen Regelungen organisatorisch und technisch realisiert. Die Lösung ist eine eRechnungs-Plattform für die elektronische Verarbeitung von Rechnungen für Behörden auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene.

Netzwerk Prozessmanagement

Ziele

1 Effizienz mit Prozessmanagement steigern
2 Innovative Ansätze für Prozessmanagement aufzeigen
3 Austausch über Beispiele aus der Praxis in der öffentlichen Verwaltung

 

Prozessmanagement im Kontext

  • Demografischer Wandel/Kostenbremse
  • Verwaltung als Service für Unternehmen und Bürger (Servicekonto)
  • Globalisierung (EU, Flüchtlinge, TTIP)
  • Veränderte Arbeitswelten

 

Vorteile für Mitglieder

  • Erfahrungsaustausch zwischen Prozessmanagement-Spezialisten unterschiedlicher Behörden
  • Wissenstransfer in neue Bereiche oder zu Neustartern
  • Einfordern konkreter Angebote (Beratung, Training, Technologie)

Support loginSupport login